Alfred Zingler Haus
Margaretenhof 10-12 / 45888 Gelsenkirchen

August_2021

Samstag | 7.8.2021 | Beginn 19:30 Uhr | Einlass 19:00 | Eintritt frei

Reservierung per mail erforderlich


Kultur auf’m Hof

Viel zu wenig ist gesagt…

„Viel zu wenig ist gesagt“ – eine Verszeile des Gelsenkirchener Arbeiterdichters Richard Limpert ist die Überschrift der literarischen Revue. Multimedial  erinnert das Trio um Norbert Labatzki an die Zeit der Arbeitskämpfe, der Fronten zwischen Arbeitern und Eignern, an politische Strukturen und der Emanzipationsbestrebungen der Frauen. Allesamt Themen des „Werkkreis Literatur der Arbeitswelt“, der international bis heute als beispielhaft in der Literaturgeschichte gilt. Diese literarischen Wurzeln des Ruhrgebiets verdienen ein Nicht-Vergessen-Werden. Dabei verfällt das Programm keineswegs in Nostalgie oder gar Abwertung. Statt dessen geht die Revue der Frage nach, was vom damaligen literarischen Aufbruch geblieben ist.


 


Norbert Labatzki zur Seite stehen die Musikerinnen Toma Neill und Anna Größbrink. Mit Hilfe der Autorin Astrid Becker entstand so eine Mischung aus Musik, O-Tönen, „Tagesschau-Nachrichten“, Filmbeiträgen…. Spannende 90 Minuten, an deren Ende vielleicht neue Visionen unserer Arbeitswelt entstehen.

Die Reihe wird unterstützt von der Stadt Gelsenkirchen. Aufgrund der geltenden Hygiene-bestimmungen ist die Platzzahl begrenzt. Bitte einen Stuhl mitbringen.

Der Eintritt ist frei - Kartenreservierungen unter: veranstaltungen.ini.azh@gmx.de



22.08.2021

Reservierung per mail erforderlich


Yellow Moon
Immer zu Vollmond: Kultur im AZH



Lieder aus der Zeit, als wir noch jung waren

 

Six-String-Men – drei Gitarristen, die Rock-, Pop- & Blues-Titel aus den 70er, 80er und 90er Jahren spielen und selbstverständlich auch singen. Es wartet ein Abend mit Acoustic-Cover-Songs etwa von Pink Floyd, Sting, Joe Bonamassa über James Taylor, Dave Matthews bis hin zu Deep Purple, Gary Moore und ZZ Top. Dabei stehen nicht zwangsläufig die Gassenhauer auf dem Programm des Trios, sondern vielmehr „Perlen der Musikgeschichte“, die es wert sind, mit drei Gitarren erzählt zu werden. So folgt ein Ohrwurm dem nächsten und lässt die Füße wippen. Die Six-String-Men sind: Christoph Sponheuer, Wolfgang Berneke und Ralf Heller.

Die Reihe wird unterstützt von der Stadt Gelsenkirchen. Aufgrund der geltenden Hygiene-bestimmungen ist die Platzzahl begrenzt. Es gelten die Regeln der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Bitte einen Stuhl mitbringen.

 

Sonntag | 22.8.2021 | Beginn 19:30 Uhr 
Einlass 19:00
| Eintritt frei

Kartenreservierungen unter: veranstaltungen.ini.azh@gmx.de


 

zurück