Alfred Zingler Haus
Margaretenhof 10-12 / 45888 Gelsenkirchen

Community Center



Von Anfang 2020 bis zum 30.9.2022 waren wir Teil des Projekts "Lernende Stadt Gelsenkirchen".


Dieser
Beitrag im Rahmen des vom Wissenschaftsministerium ausgelobten Wettbewerbs "Zukunftsstadt 2030+" erprobte in vier "Reallaboren" zukunfts-
fähige Maßnahmen und ent-
wickelte tragfähige Strukturen.


Im Reallabor "Partizipation im Quartier" planten wir in Bulmke mit dem "Community Center Alfred-Zingler-Haus" den Ausgangspunkt für ein „Lernendes Quartier“. Dazu sollte der ehemalige Jugendtreff zu einer lebendigen Baustelle werden, an der verschiedene Akteure wie Initiativen, Nachbarn, Geflüchtete und Jugendgruppen zusammenwirken. Themen wie soziale Integration, Zuwanderung, Partizipation und Teilhabe standen im Fokus.






Die Corona-Pandemie hat die geplante Umsetzung massiv behindert. Wir alle und auch die Projektteinehmer:innen waren betroffen. So fiel u.a. die Eröffnungsveranstaltung aus. Die Ansprache der Zielgruppen in der Nachbarschaft und im erweiterten Quartier konnte lange Zeit nur über proaktive Telefonate und Verteilung von Flyern in die Haushalte erfolgen.





Erkenntnisse aus dem Projekt:
  • Planungen müssen immer wieder den äußeren Gegebenheiten angepasst werden.
  • Netzwerkarbeit ist geprägt von einem kontinuierlichen "Dranbleiben". Auch hier ist es wichtig, langwierige Abläufe auszuhalten.
  • Öffentlichkeitsarbeit und immer wiederkehrende Ansprache der Zielgruppen zeigen Wirkung.
  • Verschiedene Beteiligungsgformate bedürfen einer guten Kenntnis der Zielgruppe. Nur so können treffend Angebote geschaffen und Eigeninitiative gestärkt werden.

Nachhaltige Ergebnisse:
  • Es entstand eine Quartierszeitung: Unser Viertel - Nachrichten aus dem AZ
  • Im Eingangsbereich des AZH hängt ein "Kummerkasten", dem Anregungen, Kritiken, Verbesserungsvorschläge zum Leben im Quartier anvertraut werden könnnen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten kümmern wir uns.
  • Unter dem Titel "angepinnt" haben Quartiersbewohner:innen Impressionen unseres Viertels im Bild festgehalten. Daraus entstanden ein Roll-Up sowie ein Plakat.