Alfred Zingler Haus
Margaretenhof 10-12 / 45888 Gelsenkirchen

Oktober

12.10.2018

zurück



19.10.2018


Pressetext

BEM - das sind Christoph Biermann, Edy Edwards und Ella M., drei Musiker so verschieden wie sie nur sein können. So auch ihre Musikstile. Und gerade das macht den Reiz dieses gemeinsamen Abends aus: die Vielfalt der Musik! Christoph Biermann
ist ein kabarettistischer Liedermacher, dessen Lieder sich recht eindeutig von anderen Liedermachern oder  Singersongwritern unterscheiden. Bisweilen sind seine Lieder rasant und witzig, aber er versteht es auch, sein Publikum zu berühren. Er beherrscht mühelos die
unterschiedlichsten Stilrichtungen - vom Fingerpicking über Flamenco bis Jazz - auf der Gitarre, der er folgerichtig ein eigenes Lied gewidmet hat, und die er dann passend an die Liedsituationen einbaut. So ist nie ein Lied wie das andere. Edy Edwards ist der Mann mit der Gitarre. Er singt über das Leben, über die Liebe und das ganze andere Zeug. Mit Biss, Hirn und Herzblut. Am liebsten live. Ob alleine akustisch oder als Trio und Quartett elektrisch, bringt er das volle Brett auf die Bühne. Authentisch. Mitreißend. Intelligent. Live. Ella M. Früh geprägt durch die Rock Musik der 60er Jahre, später Bob Dylan, Joan Baez, Johnny Cash, Neil Young, Eva Cassidy, interpretiert Ella M. die Songs ihrer Helden neu, jedoch ganz in der Tradition
des american Folk and Fingerstyle. Seit vielen Jahren ist die gebürtige Bochumerin auf Europas Straßen und Bühnen unterwegs. Ihr Programm ist eine Zusammenstellung ihrer Lieblingssongs aus aller Welt und Genre übergreifend.
Es beinhaltet Evergreens wie Heart of Gold oder Hotel California ebenso wie vertonte spanische Gedichte, Frauen-Blues oder irische Volkslieder. Ihre klare, ausdrucksstarke Stimme setzt Ella M. gekonnt ein und nimmt ihr Publikum mit auf eine wunderbare emotionale Reise. Seelenmassage garantiert.

Freier Eintritt – der Hut geht herum
19.10.2018, 20 Uhr, Alfred-Zingler-Haus, Gelsenkirchen

 


23.10.2018


Der mexikanische Tod zu Gast …

Marisa Alvarez Alcocer präsentiert mexikanische Musik im
Alfred-Zingler-Haus

Die Mexikanerin Marisa Alvarez Alcocer will mit der ganzen Welt die Kultur ihrer Heimat teilen. Dafür ist sie auf den Kontinenten unterwegs und singt auf Festivals oder einfach als Straßenmusikerin die Volkslieder aus ihrer Heimat. Am 23. Oktober 2018 ist Marisa zu Gast im Alfred-Zingler-Haus. Nach New York, Schottland, Polen, Ungarn, Japan und Italien steht nun also Deutschland auf ihrem Tourplan. In ihrer Show singt sie verkleidet und geschminkt als „La Catrina“, der weibliche Tod.

Der Tod hat in der mexikanischen Kultur einen hohen Stellenwert. So wird am alljährlich stattfindenden Día de Muertos (Tag der Toten) den Verstorbenen gedacht und das ganze Land zelebriert diesen bunten Tag mit Symboliken, die den Tod darstellen.

Am Dienstag, den 23. Oktober lässt sie das Gelsenkirchener Alfred Zingler-Haus (Margaretenhof 10–12) Teil dieses Totenfestes und der mexikanischen Kultur werden. Doch keine Angst, die Gäste haben nichts zu befürchten. Das Einzige, was ihnen droht, ist ein musikalischer Abend mit einer zauberhaften Darbietung von Marisa Alvarez Alcocer. Beginn des Konzertes ist um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr). Der Eintritt ist frei!

Wer Marisa verpasst, erhält dazu noch mal die Gelegenheit in Dortmund. Vom 27. bis 28. Oktober singt sie dort beim Fest der Toten (www.festdertoten.de).

Weitere Informationen über die Künstlerin auf YouTube und Facebook unter dem Stichwort „MexCoolTour“.


24.10.2018
 


30.10.2018



 
31.10.2018


Mit Hexen und Geistern schwofen

Halloween-Tanz-Party im Alfred-Zingler-Haus am 31. Oktober

 

Zu Stücken von den 50er-Jahren bis heute wird bei der „Halloween Tanz-Party“ im Alfred-Zingler-Haus das Tanzbein geschwungen. „Paarweise schwofen, statt alleine zu zappeln“ ist hier wie immer die Devise. Doch an diesem Tag ist außerdem Halloween und so sind auch Kostümierungen gerne gesehen – wer verkleidet erscheint, erhält ein Getränk aufs Haus. Das Ganze findet statt am Margaretenhof 10–12 (45888 Gelsenkirchen). Beginn ist am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, um 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr). Der Eintritt ist frei!

Damit die richtigen Schritte bei jedem Gast sitzen, beginnt um 20:30 Uhr eine Tanz-Einführung in den Disco-Fox. Als Paar zu erscheinen ist sicherlich von Vorteil, doch auch für jede Einzelperson findet sich bestimmt eine zweite Hälfte, die die Tanzpaarung vervollständigt. Das Alter spielt an diesem Abend keine Rolle. Nur Spaß an Tanz und Musik sowie ein bequemes Paar Schuhe sollten dabei sein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ende der Veranstaltung ist gegen 23:30 Uhr – also besteht auch noch genug Zeit für Nachzügler*innen am rhythmischen Vergnügen teilzunehmen.

Organisatoren der Reihe sind die Initiative Alfred Zingler-Haus e. V. und der Falken-Ortsverband Altstadt.

zurück