Alfred Zingler Haus
Margaretenhof 10-12 / 45888 Gelsenkirchen

März

zurück

2 März 2018



09 März 2018

 

Kurzweilig und obszön

Schauspieler Markus Kiefer liest „Obszöne Fabeln“ von Dario Fo im Alfred-Zingler-Haus

Im dritten Teil der Veranstaltungsreihe „Alfred lässt lesen“ begibt sich Markus Kiefer auf Pfade voller Schamlosigkeit und Poesie. Der Gelsenkirchener Schauspieler liest am 9. März 2018 auf der Bühne des Alfred-Zingler-Haus (Margaretenhof 10–12) aus „Obszöne Fabeln“ von Dario Fo. Der italienische Autor, Regisseur und Schauspieler brachte während seiner Schaffenszeit Texte hervor, die für großes Aufsehen sorgten. Die Lesung beginnt um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Dario Fo schuf zu Lebzeiten zahlreiche Stücke fürs Theater und auch fürs Fernsehen. Mit seinen Werken eckte er gerne mal bei „den Mächtigen“ an, da er damit auf satirische Art und Weise Missstände aufzeigte. Speziell in Italien, wo er geboren war und lebte, übte er künstlerisch Sozialkritik, zum Beispiel mit verstecktem Theater, und wurde mehrere Male sogar von der Bühne weg verhaftet. 1997 verlieh ihm die Stockholmer Akademie den Literatur-Nobelpreis, weil er „in Nachfolge der mittelalterlichen Gaukler die Macht geißelt und die Würde der Schwachen und Gedemütigten wieder aufrichtet“.

Markus Kiefer liest an diesem Freitagmorgen aus „Die obszönen Fabeln“ von Dario Fo. Die Geschichten darin bauen auf antiken und mittelalterlichen Volkserzählungen auf. Die Geschehnisse in diesem Buch setzen die Obszönität als Waffe zur Befreiung von Machtansprüchen ein. Kiefer, der seit Jahrzehnten das Schauspielhandwerk lebt, fesselte bereits Anfang Februar bei der Premiere von „Alfred lässt lesen“ das Publikum mit seiner markanten und warmen Stimme. Am 9. März nimmt er die Gäste mit auf eine kurzweilige und obszöne Lese-Reise.

Bei winterlich kühlem Wetter, erwärmt der knisternde Kamin im Café Alfred die Lesung und sorgt zusätzlich für eine wohlige Atmosphäre. Organisiert wird „Alfred lässt lesen“ von der Initiative Alfred Zingler-Haus e. V. und gefördert von „NRW hält zusammen 'Gemeinsam schaffen wir mehr – Menschen und Räume für das Quartier'“.

Der vorerst letzte Teil der Lese-Reihe findet am Freitag, den 23.03.2018 statt. Dann liest Harald Goldau XXXXXXXXXXXXX.




09 März 2018

















23 März 2018

 


 

27 März 2018

 

31 März 2018